+++ Die nächsten Studiogäste: ELDORADO am 08. Mai, Jörg Runge "Tuppes vum Land" am 22.Mai live ab 19 Uhr +++ Wohnzimmer-Konzert Krageknöpp am 02. Juni live ab 16 Uhr +++

Vor rund 300 geladenen Gästen aus der Kölschen Musik- und Karnevalsszene präsentierte sich Torben Klein, inmitten von Köln im Hotel Lindner, sich als Solist. Die Anspannung war ihm und seinem Team doch anzuspüren, aber als er pünktlich um 20 Uhr die Bühne betrat, wirkte er gelöst. „3 Monate durfte ich nicht auf der Bühne stehen und singen und jetzt ist es endlich soweit“, so Klein.

„Fründe für et Levve“ so heißt die Debutsingle, die in dieser Woche erschienen ist und „Fründe“ hatte er auch eingeladen. „Es ist schon bemerkenswert, wer sich in der Zeit meiner Abstinenz, als Freund bezeichnet, beziehungsweise wer sich Freund nannte und jetzt nicht mehr da ist“, resümiert er nach Ende der Vorstellung. Und diese hatte es sich. 45 Programm und das alles mit eigenen Liedern. Wer allerdings glaubte es würde ein reiner solistischer Auftritt, der irrte.  Nach gut 25 Minuten und der Pianoeinleitung von seinem Hit „Für die Iwigkeit“, fiel hinter ihm der Vorhang und es kam eine komplette Band zum Vorschein. Also doch kein Solist? Ja und nein. In der Hauptsache wird Torben als Solist unterwegs sein, aber wer ihn mit Band buchen will kann das auch. Für die Band  konnte er namhafte Kollegen verpflichten. Rainer Kind (Schlagzeug), Christian Bersch (Keyboard), August „Amaretto“ Wemke (Bass) und Christoph Siemons (Gitarre) sind die Männer die für den druckvollen Live-Sound sorgten.

Etliche Handys wurden während der Zeit gezückt und es wurde gefilmt, dieses Erlebnis wollte sich kaum jemand entgehen lassen. Und wie es in Köln üblich ist, wurde auch geschunkelt und lauthals mitgesungen. Unter den Gästen waren auch etliche Musikerkollegen wie zum Beispiel; Micky Brühl, Klüngelköpp, Miljöh, Funky Marys und Eldorado. Auch viele Literaten waren anwesend und waren nach dem Auftritt überrascht welche Qualität hinter Torben Klein steckt.

Viel Arbeit hatten er und sein Team investiert und dies zahlte sich an dem für ihn besonderen Abend aus. Sein Repertoire ist schon soweit ausgereift, das er bereits in diesem Jahr sein erstes Solo Album präsentiert. Jetzt aber geht es erstmal mit seiner Debut CD auf Solotour. Was dann noch alles passieren wird, das lässt Torben einfach auf sich zukommen.