Winamp Mediaplayer Realplayer Flashplayer

 

Facebook

Google

JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval

Nach langer Zeit wieder ein Vollkonzert PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 08. Juli 2017 um 16:11 Uhr

Ganze 3 Jahre hat es gedauert bis die Formation Kölschraum wieder mal ein Vollkonzert veranstaltet hat. Gleichzeitig war es auch eine Premiere für den neuen Frontmann Carmelo, denn es war sein erstes Konzert mit der Band. Deshalb war es auch kein Wunder das er besonders nervös war vor dem Auftritt. Mehr als 150 Fans und Freunde hatten sich im Pfarrsaal  St. Maria Empfängnis in Zollstock eingefunden um mit der Band zu feiern.

Beim Kurzauftritt von Bands hat man kaum die Möglichkeit sein breites Portfolio zu zeigen denn es sind meist nur 6 Titel die man spielt und dann weiter zum nächsten Auftritt fährt. Anders bei Konzerten, da nutzt man auch die Möglichkeit mal Titel zu spielen die man vielleicht so nicht von der Band kennt. So haben es auch Kölschraum gemacht, denn wer geglaubt hätte, das man Titel von Leo Colonia, BAP, Deep Purple, Eric Clapton Eros Ramazzotti nicht spielen könnte wurde doch sehr überrascht. Die erste Abteilung stand im Zeichen von Lieblingsliedern der einzelnen Bandmitglieder. Schlagzeuger Andreas Engelen spielt das „Feuerwehrfimmelleed“ von Leo Colonia. Das es bei Uli etwas rockiger wird schien ja schon klar, aber das es Deep Prurple wird, war überraschend.

Eine sehr schöne Eric Clapton Interpretation von „Layla „kam von Kevin Stegmann und bei vielen gab es Gänsehaut als Christian am Klavier „Do kanns zaubere“ spielte. Für den Italo Frontmann Carmelo war es wohl ein leichtes „Adesso tu“ von Eros Ramazzotti zu singen und man konnte sehen, das er weit mehr drauf hat als nur kölsches Liedgut.

In der zweiten Abteilung gab es dann Kölschraum pur mit Titeln wie Richtig fiere, Fott wie e Päd, Bützemann und natürlich ihrem letztem Sessionstitel „Von Kopp bes Foß op Kölle enjestellt. Nach knapp 2 Stunden Programm waren dann wohl als Besucher im Saal von Kopp bes Foß op Kölschraum enjestellt und war der Meinung das man so etwas wohl öfters wiederholen könne.




 
 

Veranstaltungen