Drucken

Was für ein Jahr in der kölschen Musikszene. Hartmut Priess von den Bläck Fööss spielt heute abend seinen letzten Auftritt in der Lanxess-Arena. Die Höhner wechseln ihren Schlagzeuger aus, seit November 2018 ist Heiko Braun neues Bandmitglied. Ur-Hohn Peter Horn, der seit den letzten 10 Jahren mit FM Willizil als Kölschfraktion unterwegs war, kündigt Aschermittwoch 2020 seinen Rückzug aus dem Musikgeschäft an. Im März 2018 lösten sich die Altreucher nach über 10 Jahren auf. Die Domstürmer präsentieren nach dem Wechsel von Hanz Thodam zu den Bläck Fööss, Alex Klaus als neuen Bassmann. Räuber Torben Klein kündigt die Zusammenarbeit mit den Räubern zum Ende der Session 2018/2019 auf.

Die Räuber präsentieren aber bereits auf einer PK im Dezember Sven Kompaß (Künstlername Sven West) als neuen Frontmann ab 01.01.2019. Torben Klein spielt heute abend seinen letzten Auftritt mit den Räubern und wird dann weiter als Solist tätig sein. Bei Pläsier gibt Akkordeonistin und Gründungsmitglied Julia die Quetsch im Oktober an Anna Naue weiter.

Und jetzt, einige Stunden vor dem Jahreswechsel teilen LUPO, die in der letzten Session  mit dem Titel „För die Liebe nit“ Top Jeck Gewinner waren, mit das Aschermittwoch 2019 Frontsänger Yannick Weingartz nach 8 Jahren die Band verlassen wird. Auf ihrer Facebook Seite schreiben sie dazu: „..Es fällt uns allen nicht leicht, aber unsere Wege werden sich am Aschermittwoch 2019 trennen. Gleichzeitig haben wir gemeinsam entschieden, dass Lupo als Band ihren Weg fortführen wird...“

Und so endet das musikalische Jahr 2018 und wir sind gespannt wie es weiter geht.