Drucken

Seit über 40 Jahren steht er mittlerweile auf den Bühnen des Rheinlands und trotz einiger Tiefschläge hat er es immer wieder geschafft aufzustehen und weiterzumachen. Nach seiner Zeit als Bandmitglied der Fetzer, Jot dobei oder Zaperlot steht er seit 2012 als Solist auf der Bühne. In den letzten Jahren sind mittlerweile 2 CDs mit seinen Titeln erschienen und ein Ende scheint noch lange nicht in Sicht.

Gestern hat er in der Veedelskneipe Balthasar sein neuestes „Baby“ vorgestellt und dies war nur einem bestimmten Kreis vorbehalten. Denn die neueste CD entstand als Crowdfounding, heißt, Leute finanzieren das Projekt und erhalten danach die CD. Willi war recht überrascht wie schnell der Betrag zusammen kam und begann direkt mit der Produktion. Nur knapp 2 Monate nach seinem Aufruf konnte er  das Ergebnis in der urigen Kneipe präsentieren. Ab der kommenden Woche ist die Scheibe mit insgesamt 6 Titeln im Handel erhältlich und Ende Oktober sind die Titel auch in allen Downloadportalen verfügbar. Große Unterstützung erhält er hier durch sein neues Label Vringsbröck Records. Nach 2 kurzen Telefonaten zwischen Rickes Hunsdorf und Willi Mölders, war klar, „das passt mit uns beiden“, beteuern beide unisono.

Nach der Vorstellung der Titel schrieb er noch viele Widmungen, so dass jeder sein persönliches Exemplar in den Händen halten durfte.